Tag-Archiv: Kunst

Art Supplies

Vibes and Scribes, Bridge Street  

In Fotografie, Irland, Kunst veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentieren

Comment traverser un glacier

Verfolgt das Unrecht nicht zu sehr; in Bälde Erfriert es schon von selbst, denn es ist kalt. Bedenkt das Dunkel und die große Kälte In diesem Tale, das von Jammer schallt. (Bertolt Brecht, Dreigroschenoper) Abb.: Johann Philipp Linck, British Museum

In Denkbild, Dichtung, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | Kommentieren

Kein Gedicht gilt dem Leser

Man soll sich immer genau klar machen, für wen man schreibt. Das sei das Wichtigste. Ob als Journalist oder als Doktorand oder was auch immer, man müsse seinen Leser immer genau vor Augen haben. Vorgestern habe ich diesen Ratschlag wieder mal in einem interdisziplinären Workshop der hiesigen Doktorandenschule gehört. Und wenn ich diese altneue Forderung […]

In Benjamin, Kunst, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | 4 Antworten

„Wo die Tür klappt“. Überlegungen zur Schwelle zwischen Bild und Text

Als ein Buch „à porte battante“, „wo die Tür klappt“, bezeichnete André Breton seinen surrealistischen Roman Nadja (1928). Die Grenzen der Kunstgattungen oder Medien zu überschreiten, haben sämtliche Avantgarde-Bewegungen versucht. Und so ist auch die Formulierung Bretons zu lesen: In Nadja sollte die Schwelle durchlässig sein, die zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Nacht und Tag, Traum […]

In Benjamin, Denkbild, Kunst veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | 21 Antworten

„We have Sebald“ — Will Selfs Sebald Lecture

Am British Centre for Literary Translation, das W. G. Sebald an der University of East Anglia mitbegründet hat, wurde ihm zu Ehren eine jährliche Sebald Lecture eingerichtet. Der britische Autor Will Self hielt sie zu Beginn des Jahres: Absent Jews and Invisible Executioners: W. G. Sebald and the Holocaust. Inzwischen ist dazu sowohl ein Bericht […]

In Kunst, Sebald veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , | Kommentieren

„I like cardboard… and I’m kind of interested in stories“

Oh, es gibt neue Gemälde von David Lynch. Vor ein paar Jahren war ich mal in der Fondation Cartier in Paris in einer großen Lynch-Ausstellung, namens „The Air is on Fire“. Damals gefielen mir die Zeichnungen und auch ein paar der Schwarz-Weiß-Fotos, im Untergeschoss. War recht minimalistisch und eben verrückt, und man konnte hier und […]

In Kino, Kunst veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , | Kommentieren
  • Flickr

    Patrick's Hill, CorkLough Mahon, CorkLough Mahon, Cork
  • Instagram

    • Maysville, KY #houseportrait #soloparking
    • Aberdeen, OH #autoanthropology #soloparking #abandonedplaces
    • “Thomas Browne was born in London on the 19th of October 1605, the son of a silk merchant. Little is known of his childhood, and the accounts of his life following completion of his master’s degree at Oxford tell us scarcely anything about the nature of his later medical studies.” ... “Thomas Browne, so Batty Shaw wrote in an article he sent me which he had just published in the Journal of Medical Biography, died in 1682 on his seventy-seventh birthday and was buried in the parish church of St Peter Mancroft in Norwich.” #sirthomasbrowne #wgsebald #TheReadingsofSaturn #norwichstreets #TRoS